ESD-Schutzzone

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

27.11.2012 08:56
HBM 250V


Hallo

ich bin seit kurzem ESD-Beauftragter bei uns in der Firma und habe für mich eine etwas schwierige Aufgabe.
Wir bestücken in der Leiterplattenfertigung ein FET Transistor der vom Hersteller ein Empfindlichkeit von 250V (HBM) aufweist.

Jetzt stellt sich für mich die Frage ob wir in der Fertigung dieses Bauteil ohne Gefährdung dessen bestücken können. (SMD-Bestückautomaten).
Wie kann ich hier vorgehen um diese zu beurteilen.
Müsste ich hier nicht das MM-Modell anwenden. Diese Angabe gibt es nicht vom Hersteller. Kann man hier eine Ableitung vom HBM machen. Die Empfindlichkeit ist meines Erachtens bei dem MM-Modell Größer also die Spannung geringer.
Gibt es Angaben vom Hersteller der Bestückautomaten über die max. generierbar Spannung beim Bestückvorgang?
Die Anlage steht in einer EPA.

 



27.11.2012 15:38
Re: HBM 250V
Hallo Steffen
Wenn du die Anforderungen gemäß DIN EN 61340-5-1 effektiv umgesetzt hast, dann sollten keine gefährlichen Oberflächenpotentiale größer/gleich 100 Volt vorkommen bzw. bei 2 kV muss ein Mindestabstand zu dem FET von 30 cm gewährleistet werden.

Die HBM-Empfindlichkeit ist meist mit der MM-Empfindlichkeit gleichzusetzen. Die Maschine verhält sich ähnlich wie ein Mensch.

Jedoch beim CDM solltest du aufpassen. Dabei entstehen Aufladungen z.B. auf dem Bauteil und entladen sich bei z.B. Kontakt mit einem Feeder oder mit der Bauteilaufnahme am Automaten = Gefahr der harten Erde. Das CDM passiert z.B. wenn das Bauteil aus einer IC-Stange schlittert. Sollte das Antistatikum der Stange schlecht sein bzw. kaum vorhanden, entstehen statische Aufladung auf dem Gehäuse oder an den Pins der Berührungspunkte (Schlitterkontakt oder so), die bei Hartentladung einen ESD-Schaden verursachen können.
Einfach nochmals wegen CDM beim FET nachfragen.
Sollte die CDM-Empfindlichkeit unter 100 Volt liegen, reichen die Maßnahmen in der Norm nicht mehr aus.

Vorsicht, beim Bestückungsautomaten werden gerne Plexigläser ohne Antistatikum verbaut -> dann können Oberflächenpotentiale größer 2 kV vorkommen.

Natürlich muss der gesamte Automat auch sinnvoll geerdet sein, sonst hätten wir doch ein MM-Risiko.

Schöne Grüsse
vom ESD-Coach



28.11.2012 11:04
Re: HBM 250V
Super für die schnelle Antwort.

Hat mir schon sehr weitergeholfen.
Der Hesteller der Bestückautomaten hat ein Zertifiakt mitgeliefert in dem er bescheinigt die Anlagen ach der Norm 61340-5-1 erichtet zu haben.

Der Standort des Bestückautomaten entspricht auch der Norm 61340-5-1.
Die Scheiben sind aus Antisatischen Material.
Somit dürfte ich also keine Probleme haben.

Das mit dem CDM werde ich noch klären.

Gibt es hier eine Norm bzw. Richtlinien Eventuell Checklist in schriftlicher Form wie so ein Fall zu prüfen ist. Habe nocht nichts gefunden.

Danke.

 



28.11.2012 20:47
Re: HBM 250V
Mir ist auch keine allgemeine Checkliste (Richtlinie) für Maschinen bzw. Bestückautomaten bekannt, da die doch sehr individuell sind. Jedoch haben sich ein paar Unternehmen die Mühe gemacht, ESD-Anforderungen für die benötigten Maschinen zu erstellen. Da wird dann jedes einzelne Rahmenprofil, Plexiglas, Rahmenverbinder, Scharnier usw mit einem Ableitwiderstandsgrenzwert angegeben … teilweise auch schärfer als die Norm. Die Messtechnik entspricht der bekannten Ableitwiderstandsmessung gegen Masse oder Standfuss usw. Und der Lieferant ist somit verpflichtet, die vorgegebenen Werte zu überprüfen und zu belegen. Falls der Lieferant auf das Geschäft eingeht.
Als Kunde würde ich Stichprobenmessungen durchführen.

Schöne Grüsse
vom ESD-Coach

 

Aktuell sind 104 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies, um Ihnen eine Vielzahl von Services anzubieten, und um die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite stetig verbessern zu können. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies, gemäß unserer Cookie Policy, einverstanden. Datenschutzinformation.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Website.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk