ESD-Schutzzone

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

21.09.2017 15:24
Arbeitsoberfläche in einer ESD-Schutzzone


Im Fertigungsbereich werden neue Arbeitsplätze installiert. Da es sich hierbei um eine ESD-Schutzzone handelt wurden Arbeitsplatzsysteme aus ableitfähigen Material inkl. ableitfähige Arbeitsoberflächen eingestzt. Zum Schutz dieser Arbeitsoberflächen und zum Schutz des Materials, welches dort verarbeitet wird, soll auf der Arbeitsfläche eine volumenableitfähige Matte (ca. 10MOhm) aufgelegt werden.
Frage dazu:
Ist es dringend erforderlich, diesen volumenableitfähigen Tischbelag nochmals mit einem Erdungskabel definiert mit der EPA-Erde zu verbinden, selbst wenn die Ableitwiderstände ohne Anbindung bereits deutlich unter dem Grenzwert zur Systemerde liegen?

 

 

 


22.09.2017 08:55
Re: Arbeitsoberfläche in einer ESD-Schutzzone
Wenn die Ableitung über das Tischgestell und die metallischen Standfüsse zu dem normgerechten ESD-Boden gewährleistet ist, dann ist eine direkte Anbindung zur Systemerde nicht zwingend notwendig. Wobei in diesem Ableitsystem mehrere Elemente zusammenspielen und somit auch mehrere Gefahren in sich verbirgt.

Schöne Grüsse
vom ESD-Coach

 


22.09.2017 12:27
Re: Arbeitsoberfläche in einer ESD-Schutzzone
Vielen Dank für die schnelle Rückantwort!
Die Ableitung zur Erde ist über das Gestell gewährleistet und wurde entsprechend abgenommen.

Viele Grüße
Ronald 

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies, um Ihnen eine Vielzahl von Services anzubieten, und um die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite stetig verbessern zu können. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies, gemäß unserer Cookie Policy, einverstanden. Datenschutzinformation.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Website.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk