ESD Messtechnik und Doku

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

03.07.2018 17:45
Prüfumfang Qualifikation/Verifikation ESD Boden


Hallo Zusammen,

ich habe mit einer detaillierten Ausarbeitung der Anforderungen einer ESD Bodenmessung (qualifikation/verifikation) begonnen und bin mir beim Umfang noch unsicher.

Die laut Normen aufwändigste Variante ware folgende Kombination, kann mir hier aber nicht vorstellen, dass das in der Praxis so von allen Anwendern komplett umgesetzt wird?!

1. Gemäß 61340-4-1:2016: Messung Ableitwiderstand Boden/Systemerde mittels Hochohmeter und Messelektrode (Mindestens 6 Messpunkte pro angefangene 100m² Bodenfläche)
2. Gemäß 61340-4-5:2016: Messung des Widerstandes Person/Schuhwerk/Boden (Mindestens 5 Messpunkte je 500m² Bodenfläche)
3. Gemäß 61340-4-5:2016: Messung des Aufladbarkeit Person/Schuhwerk/Boden (Walkingtest)

Bislang setzen wir in allen Bereichen als primär Erdung das Handgelenkbanderdungssystem ein und messen den Ableitwiderstand des Bodens mittels Elektroden gemäß 61340-4-1:2016.
Nun möchten wir in diverses Bereichen auch Steharbeitsplätze einführen und nutzen hier somit das System Person/Schuhwerk/Boden als primäre Personenerdungsmaßnahme.

• Kann hier der Prüfumfang je nach verwendetem Personenerdungssystem variieren? Ich verstehe nicht warum der Ableitwiderstand eines Boden mit der Messelektrode und zudem der Systemwiderstand Person/Schuhwerk/Boden sowie der Walking Test bei der Qualifikation sowie Verifikation gemessen werden soll? Eine Kombination von Ableitwiderstandmessung mittels Messelektrode und Messung des Aufladbarkeit Person/Schuhwerk/Boden (Walkingtest) macht aus meiner Sicht hingegen Sinn da hier ja auch alles abgedeckt wäre oder?
• Muss der Systemtest Person/Schuhwerk/Boden immer durchgeführt werden oder nur wenn nicht als primäre Personenerdung das Handgelenkband verwendet wird?

Hoffe ihr könnt mir berichten wie das in der Praxis gehandhabt wird.

 



04.07.2018 08:10
Re: Prüfumfang Qualifikation/Verifikation ESD Boden
Hallo redbull,

Deine erste Frage würde ich so beantworten:
- Durch die Messung des Ableitwiderstandes ist sichergestellt, dass potentielle Ladungen von Regalen, (Roll-)Tischen und Wagen, die auf dem Boden stehen, sicher abgeleitet werden können.
- Die Systemwiderstandsmessung Person/Schuhwerk/Boden brauchst Du, wie Du ja auch schon geschrieben hast, um die Personenerdung sicherzustellen, wenn ohne Handgelenkband (also stehend) gearbeitet werden soll.
- Den Walkingtest musst Du machen um sicherzustellen, dass Personen sich nicht zu hoch aufladen und so möglicherweise ESDS gefährden, die sie gerade transportieren.

Über Deine zweite Frage habe ich noch nie so recht nachgedacht, da ich schon immer den Walkingtest mit der Systemwiderstandsmessung zusammenhängend durchgeführt habe. Ich würde an dieser Stelle auch nicht differenzieren, da es ja durchaus sein kann, dass z.B. der Vorarbeiter neben einem ESD-Sitzarbeitsplatz steht und eine Baugruppe o.ä. in die Hand nimmt, um sie auf korrekte Montage hin zu überprüfen. Bei uns ist das zumindest so üblich.

Gruß
Malte

 



18.07.2018 11:00
Re: Prüfumfang Qualifikation/Verifikation ESD Boden
Danke Malte für deine Einschätzung.

Ich habe fast befürchtet dass der Aufwand so hoch wird. Wie oft misst du den Boden mittels der 3 Messungen? Habt ihr auch Steharbeitsplatze bzw. Erfahrungen damit? Die Personenerdung mittels Handgelenkband wird ja täglich geprüft. Die Schuhe bei uns auch. Den Boden hingegen überprüfen wir 1 mal im Jahr aufgrund des hohen Aufwandes (da EPA´s > 50 Stück).

LG

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies, um Ihnen eine Vielzahl von Services anzubieten, und um die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite stetig verbessern zu können. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies, gemäß unserer Cookie Policy, einverstanden. Datenschutzinformation.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Website.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk