Personenerdung

28.03.2012 00:00
Handgelenkarmbänder notwendig?


Hallo,
bin seit kurzem zum ESD Koordinator ernannt wurden.
Bei meinen Mitarbeitern kommt jetzt oft die Frage, waum Sie sich immer das Handgelenkarmband anlegen müssen? Ab wann ist dies notwendig?
Sie befinden sich in einer EPA wo alles ESD gerecht ist (Stuhl, Tisch, Kleidung ...).
An einem Steharbeitsplatz ist es nicht zwingend notwendig sich über das Band zu erden?

MfG

 



29.03.2012 00:00
Re: Handgelenkarmbänder notwendig?
Hallo,
wenn ein ableitfähiger Boden existiert kann bei stehender Tätigkeit auf das Armband verzichtet werden. Bei sitzdender Tätigkeit ist es unbedingt zu tragen.
Das HGB ist die sicherste Methode um elektrostatische Ladung des Körpers abzuleiten. Auf einem Stuhl kann diese Ladung nich garantiert abfließen.
D2X

 



29.03.2012 00:00
Re: Handgelenkarmbänder notwendig?
Hi,

häufig kann bei sitzender Tätigkeit die Ableitkette einfach nicht sichergestellt werden. Denn das würde neben dem ableitfähigen Stuhl und Fußboden auch voraussetzen, daß man in jedem Fall auf dem (unteren) Rückenteil des Kittels sitzen muss und die Ärmel des Kittels über Gummizugbündchen Kontakt mit der Haut des Werkers haben müssen.

Gruß

 



30.03.2012 00:00
Re: Handgelenkarmbänder notwendig?
Dann erstmal herzlichen Glückwunsch und Willkommen.
Eigentlich wurde das Thema bereits von den ESD-Kollegen richtig gut beantwortet.

Trotzdem nochmals meinen Beitrag dazu

Das Handgelenkbandsystem (HGB) ist die wirkungsvollste Methode, sicher und effektiv die Körperaufladung gegen Erde abzuleiten und somit ein MUSS bei sitzenden Tätigkeiten gemäß DIN EN 61340-5-1. Weil es einen sicheren Kontakt zwischen der Haut und dem EBP herstellt.

Würde der MA ohne HGB mit seinem Mantel auf einem ESD-Stuhl sitzen, wird die Ableitung nicht wirklich funktionieren.
Warum?

Z.B. die ESD-Schuhe leiten nur dann richtig ab, wenn man darauf steht und die leitfähigen Kontaktpunkte des Schuhs richtig belastet bzw. kontaktiert werden. Dazu müssen die Sohlen und das Bodensystem ordnungsgemäß ableiten. Das ist beim Sitzen nicht gewährleistet!
Wie ist es mit der Kleidung und dem Stuhl? Da müsste man einen sicheren Kontakt von der Haut, zu einer leitfähigen Kleidungsfaser, über die ableitfähige Sitzfläche, einer ableitfähigen Rolle und einem leitfähigen Boden gewährleisten. Das ist in der Praxis kaum möglich, vor allem wenn man unter dem Mantel normale (isolierende) Kleidung trägt. Dazu sollte der Ableitwiderstand von diesem System, ähnlich wie beim HGB, bei < 35 MOhm liegen … jedoch haben die meisten ESD-Stühlen Werte von ca. 5 GOhm (mit gereinigten Rollen) und liegen somit bereits weit über dem max. zulässigen Personenerdungswiderstand.


Fazit: HGB bei sitzender Tätigkeit ein MUSS! Beim Stehen geht die Ableitung über die ESD-Schuhe und den Boden. ESD-Stühle, Mäntel usw. sind auch ein MUSS, weil diese unterstützen. Der Mantel schließt z.B. gefährliche E-Felder, verursacht durch die normale Kleidung, ein und unterstützt beim Ableiten. Und der ESD-Stuhl unterstützt auch beim Ableiten (und neigt nicht zu Aufladungen) und ersetzt somit die Standardstühle, bei denen wir Aufladung über 10 kV messen.

Schöne Grüsse
vom ESD-Coach

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies, um Ihnen eine Vielzahl von Services anzubieten, und um die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite stetig verbessern zu können. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies, gemäß unserer Cookie Policy, einverstanden. Datenschutzinformation.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Website.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk